Banner Naturheilverein

Mitglied im Deutschen Naturheilbund eV. - Ihr direkter Kontakt zu uns: eMail

Der Naturheilverein Viernheim, Weinheim und Umgebung e.V. ist Mitglied im Deutschen Naturheilbund e.V., dem Dachverband Deutscher Naturheilvereine.


Wir fördern Gesundheit und Lebensqualität


Das Ziel der ältesten Naturheilbewegung in Deutschland ist, die Bevölkerung umfassend in gesunder Lebensführung und Ernährungsweise zu fördern, damit jeder in Eigenverantwortung für seine Gesundheit aktiv werden kann.

Wir sind für eine naturbewusste, ökologisch sinnvolle Lebensweise und natürliche Heilverfahren. Nicht erst seit der Kostenexplosion im Gesundheitswesen, schon seit über 120 Jahren vermitteln der Deutsche Naturheilbund und die Naturheilvereine "Hilfe zur Selbsthilfe".

Eigenverantwortung für die Gesundheit war schon lange vor der jetzigen Krise der Gesundheitspolitik der Leitgedanke für alle Aktivitäten.

Für unser Motto "Bewußt leben - gesund ernähren - natürlich heilen" wollen wir Mitglieder und Freunde gewinnen.


Historie des Deutschen Naturheilbundes


Der Deutsche Naturheilbund ist der Dachverband deutscher Naturheilvereine, er ist die älteste Vereinigung von Naturheilvereinen und Einzelmitgliedern auf dem Gebiet der Naturheilkunde im deutschsprachigen Raum.

Bereits in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstanden Vereine, die über natürliche ‚volksverständliche' Heilweisen informierten. Dazu angeregt wurden sie durch den populären heilkundigen Landwirt Vinzenz Prießnitz, der die Heilkraft des Wassers im Verbund mit Ernährung, Bewegung, Licht und Luft als erfolgreiche Reiz- und Regulationstherapie verordnete. 1889 wurde der "Deutsche Bund der Vereine für Gesundheitspflege und arzneilose Heilweise" in Berlin gegründet. 1912 vereinte der Dachverband etwa 900 Ortsvereine mit fast 150.000 Mitgliedern.

Im eigenen Verlag erschien das Mitgliederorgan "Naturarzt", das auch heute noch als selbständige monatliche naturheilkundliche Zeitschrift seine Mitglieder begleitet.

Von 1927 bis zur Enteignung 1946 verfügte der Verband über das erste Lehrkrankenhaus für Naturheilkunde, das Prießnitz-Krankenhaus in Berlin-Mahlow, das einem Lehrstuhl für Naturheilkunde an der Charitè angeschlossen war. Vinzenz Prießnitz wurde 1999 aus Anlass seines 200. Geburtstags von der UNESCO im Kulturerbekalender für seine Verdienste um die Naturheilkunde gewürdigt.


Der Deutsche Naturheilbund in der Gegenwart


Der Deutsche Naturheilbund (DNB) ist unabhängig, gemeinnützig anerkannt, politisch und konfessionell neutral; er ist ein Laienverband und vertritt keine berufspolitischen und keine kommerziellen Interessen. Er erhebt aber im Interesse seiner Mitglieder die Stimme in der Gesundheitspolitik und Gesundheitsbildung. Seine Arbeit finanziert der DNB aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Gemeinsam mit den Vereinen leistet er satzungsgemäß einen wesentlichen Beitrag zur öffentlichen Gesundheitsförderung.

Der DNB fordert, dass die Naturheilkunde Bestandteil in der medizinischen Aus- und Weiterbildung wird. Wenn Primärprävention (Aufklärung) so früh und umfassend wie möglich einsetzt, ist das langfristig gesehen die größte Kostenersparnis für Staat und Gesundheitswesen. Es ist die beste Investition für die Gesundheit und Zukunft unserer Kinder und Enkel.

Zusammenarbeit von Naturheilkunde und Schulmedizin mit gegenseitiger Akzeptanz ermöglicht, in der Komplementärmedizin die Erkenntnisse und Erfahrungen beider Heilsysteme zum Wohl der Kranken zu nutzen. Mit einem jährlichen "Tag der Naturheilkunde" (eingetragen bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung jeweils am 2. Wochenende im Oktober) wird die Bevölkerung über Primärprävention und die Therapievielfalt in abwechselnden Schwerpunktthemen informiert.


Deutscher Naturheilbund
Naturarzt